Was ist ein Rotary Club? Was sind Rotaract und Interact?

Rotary International besteht aus rund 35.000 Clubs in >200 Ländern mit >1,2 Millionen Mitgliedern. Neben der Pflege freundschaftlicher Beziehungen ist es Ziel der Rotarier, humanitäre Dienste zu leisten und sich für Frieden und Völkerverständigung einzusetzen.

Mitglieder der Clubs sind beruflich besonders engagierte Menschen, innerhalb eines Clubs ist jeder Beruf jedoch nur einmal vertreten. 

Rotary Clubs, Schüleraustausch und Stipendien

Rotary International – der älteste Service-Club der Welt

Rotary gibt es seit 115 Jahren. 1905 gründeten vier Herren in Chicago im Büro des Rechtsanwalts Paul Harris den ersten Club. Sie trafen sich in den verschiedenen Büros im Rotationssystem, daher der Name Rotary. Heute treffen sich rund 1,2 Millionen Mitglieder, nicht mehr in Büros, sondern in Hotels oder Restaurants. Die Münchner Rotarier treffen sich hier: Rotary in München. 

Vor mehr als 90 Jahren, 1927, wurde in Hamburg der erste deutsche Rotary Club gegründet. Heute gibt es in Deutschland mehr als 1.100 Clubs mit rund 56.000 Mitgliedern. Quelle: Statista.

Seit 1987 sind auch Frauen zugelassen – deren Anteil ist jedoch gering: weltweit im Schnitt 21%, in Deutschland nur 11%, es gibt immer noch reine Herren-Clubs. Allerdings wird 2021/22 die Kanadierin Jennifer E. Jones Präsidentin von Rotary International.

Die Münchner Rotarier treffen sich hier: Ort und Zeit der Rotarier Meetings in München.

Für Kinder und Jugendliche: Schüleraustausch, Stipendien und Musikwettbewerb von Rotary

CLUBS FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

Rotary Youth ExchangeSchüleraustausch: Wenn Ihr an einem Internationalen Schüleraustausch teilnehmen möchtet, wendet Euch bitte an einen Rotary-Club. Es gibt Kurzzeit-Programme, aber auch den Austausch für 1 Jahr.

Mit den Rotary Youth Leadership Awards (RYLA) erhalten junge Menschen zwischen 14 und 30 Jahren ein effektives Training. Hier gibt es Informationen zu den Rotary-Stipendien.

In Moskau findet alljährlich der Rotary Musikwettbewerb für 8- bis 12-jährige Kinder statt, the International Russian Rotary Children Music Competition. Clubs aus aller Welt melden dort Kinder an.

Rotaract, Interact: Clubs für junge Menschen zwischen 14 und 30 Jahren

ROTARACT, INTERACT

Rotaract ClubRotaract ist ein Club für junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren, organisiert in mehr als 10.000 Rotaract Clubs in 180 Ländern. Das Leitmotto der Rotaracter: “Lernen – Helfen – Feiern”. Rotaracter untereinander benutzen für ihren Club oft die Kurzform RAC.

Interact ClubInteract heißt der Club für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren. Interact kommt von “International” und “Aktion”. In rund 15.000 Clubs in 145 Ländern treffen sich rund 340.000 Mitglieder – die Interacter. In Starnberg gründete vor einigen Jahren eine 14-Jährige den bisher einzigen Club in und um München an der Munich International School.

Besuchen Sie einen Rotaract Club in München

Die Termine und Treffpunkte der Rotaract-Clubs in München entnehmen Sie bitte den Websites:

Im RAC Bavaria gab es einen Vortrag mit Diskussion: Fit für Google & Co am Beispiel der RAC Bavaria Website.

Was unterstützen Rotarier, Rotaracter und Interacter?

Je nach Interesse engagieren sich die Club-Mitglieder in humanitären, sozialen oder kulturellen Projekten. Viele Projekte erfolgen in Eigeninitiative der einzelnen Clubs, z.B. in Zusammenarbeit mit Initiativen der Arche München oder der Krebsforschung. Mitunter arbeiten mehreren Clubs bei einem Projekt zusammen wie bei der Rotary Berufsinformation München.

Nie wieder Kinderlähmung

END POLIO WORLDWIDE

Ein Ziel aller Rotarier weltweit ist die Ausrottung von Polio, der Kinderlähmung

Machen Sie mit durch Informationen, eine Spende, tatkräftige Mitarbeit. Denn die fast ausgelöscht geglaubte Krankheit steigt wieder an. Hier finden Sie reichlich Ideen, um mitzumachen bei der Ausrottung der Kinderlähmung.

Ein anderes Beispiel: Dank des guten Netzwerks von Rotary konnten rund 1,2 Millionen Euro der deutschen Clubs nach der Tsunami-Katastrophe für den Wiederaufbau in Südostasien zur Verfügung gestellt werden. Das Geld wurde für den Bau eines Baby-Krankenhauses in Sri Lanka und andere Projekte verwendet. Es kommt zu 100% dem Spendenzweck zugute, für Bürokratie geht kein Geld verloren, denn Rotarier arbeiten ehrenamtlich.

Um den Text nicht unnötig aufzublähen, haben wir die maskuline Form gewählt: SchülerINNEN, LehrerINNEN und RotarierINNEN sind genau so angesprochen wie natürlich auch das dritte Geschlecht.
Die Rotary Berufsinformation München wird von Prof. Dr. Bernd Grottel, unterstützt von Prof. Dr. Dirk Busch, vom Rotary Club München-Mitte organisiert. Fragen zu den Programmen? Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat der Berufsinformation der Münchner Rotary Clubs, Frau Armgard von Bredow.